Kurzwelle im Koffer – Handfunke kaputt

Irgendwann im März ist meiner XYL und mir das ganze Kabelgedöns meiner Station zu viel geworden; ich habe daraufhin alles abgebaut und im Sinne von RaDAR in einem Koffer verstaut.

Der Aufbau der Anlage dauert zwar nicht lang, aber da sie weitest gehend aus den Augen verschwunden ist, ist sie auch nicht mehr so stark im Sinn vertreten. Schade eigentlich, denn ich will ja Betrieb machen.

Ach so, für echtes RaDAR fehlt auch noch eine wichtige Sache: Die portable Energiequelle. Aktuell habe ich ein kleines 6A-Schaltnetzteil im Koffer. Das muss noch durch einen Akku ergänzt oder ersetzt werden.

Den Umgang mit der Doppelzepp und vor allem dem Z-Match muss ich auch noch üben, bislang habe ich da noch kein QSO mit arbeiten können😦

Zu guter Letzt hat sich dann auch noch mein Handfunkgerät verabschiedet; hier muss zügig Ersatz her. Nur: welches der vielen Geräte ist das geeignetste? Und hat ein gutes Preis/Leistungs-Verhältnis? Rätstel und Aufgaben, die gelöst werden wollen …

Bis bald, 73, Dirk DB6EDR